Back to top

Immobilien als Kapitalanlage

Legen Sie Ihr Kapital sinnvoll für die Zukunft an – wir beraten Sie ganz individuell!

Kapitalanlage mit Pienzenauer: Investment, Profit & professionelle Begleitung

Gewinne aus Mieteinnahmen, eine Steigerung des Verkaufspreises über die Jahre oder die eigene Altersvorsorge: Immobilien bergen als Kapitalanlage Chancen für die Zukunft. Sowohl mit Privat- als auch Gewerbeimmobilien können Sie hier punkten.

Welche Variante sich für Sie eignet und ob Sie lieber in ein Haus oder eine Wohnung investieren sollten, hängt von verschiedenen Faktoren ab – zum Beispiel von dem verfügbaren Budget und Ihren persönlichen Zielen.

Ob Neubau, Altbau oder Grundstück mit Potenzial: Die Investition in Immobilien kann sich rentieren. Egal, wofür Sie sich entscheiden, Sie investieren in Ihre eigene Zukunft. Entweder Sie nutzen die Immobilie selbst und zahlen Ihr Eigentum ab, statt laufend Geld für die Miete zu bezahlen. Oder Sie vermieten und erhalten regelmäßige Einnahmen Ihrer Mieter.

Modernes Wohn- und Bürogebäude

Individuelle Kapitalanlage finden

Die drei möglichen Anlageklassen gliedern sich in die folgenden Kategorien:

Neubauimmobilien als Kapitalanlage

Warum in einen Neubau investieren?

Neubauimmobilien – Selbstverwirklichung & Eigenkapital

Neubauprojekte sind für Investoren oft von besonderem Interesse, da sie individuelle Ansprüche erfüllen können. Immerhin planen Sie das gesamte Bauprojekt von Anfang an.

Nutzen Sie den Neubau später selbst? Dann teilen Sie den Projektpartnern Ihre eigenen Wünsche mit.

Möchten Sie vermieten, richten Sie sich hingegen nach der gewünschten Zielgruppe.

3D-visualisierte Wohnsiedlung mit Neubauten
Bürogebäude mit großen Fenstern

Vorteile & Nachteile von Neubauimmobilien

Der größte Vorteil von Neubauten liegt in den geringeren Unterhaltskosten, die später auf Sie zukommen. Gleichzeitig kann die Miete höher angesetzt werden als im Altbau. Zwar investieren Sie zunächst eine größere Summe; die Kosten amortisieren sich aber im Laufe der Zeit. Zudem sorgt die hochwertige und zeitgemäße Bauweise eines Neubaus dafür, dass sie langfristig gut aufgestellt sind. Ob Barrierefreiheit oder maximale Energieeffizienz: Diese Faktoren werden immer wichtiger und Ihre Immobilie liefert sie.

Ein möglicher Nachteil ist das Baurisiko, das ein Neubau mit sich bringt. So steht und fällt das Projekt mit der Vergabe von Genehmigungen. Zudem können sich Standortfaktoren verändern. Damit Sie das Risiko möglichst gering halten, kalkulieren wir es gemeinsam mit Ihnen und unseren langjährigen Partnern. Durch Gutachten können Sie sich außerdem gegen künftige Mängel absichern.

Pflegeimmobilien als Kapitalanlage – Alternative für Investoren

Pflegeimmobilien umfassen Alten- und Pflegeheime sowie Einrichtungen für betreutes Wohnen und Residenzen für Senioren. Durch die demografische Entwicklung ergeben sich hier besondere Chancen für Investoren.

Vorteile & Nachteile von Pflegeimmobilien

Die beliebte Alternative zum Investment in klassische Wohnimmobilien sorgt für einen Marktvorteil. Zudem ist eine stabile Rendite zu erwarten, da die Bewohner der Heime und Residenzen durch das Sozialgesetzbuch abgesichert sind. Dadurch profitieren Sie als Eigentümer von der Sicherheit regelmäßiger Einnahmen.

Ein hoher Verwaltungsaufwand ist nicht gegeben, da die Immobilien üblicherweise verpachtet werden. Sie verfügen über langfristige Pachtverträge, die meist über mehrere Jahre oder Jahrzehnte laufen. Ihr einziger Nachteil: Sie können die Immobilie später nicht als Eigenheim nutzen.

Hochwertige Neubauimmobilie

Bestandsimmobilien als Kapitalanlage

Warum in eine Bestandsimmobilie investieren?

Bestandsimmobilien – Chancen auf dem bewährten Markt

Bestandsimmobilien, sowohl im Wohn- als auch im Gewerbebereich, bleiben ebenfalls attraktiv für Kapitalanleger.

Die Verfügbarkeit – vor allem in Metropolregionen – ist gering und die Nachfrage riesig; daher sollten Sie auf einen Makler vertrauen, der Ihnen bei der Suche nach einem passenden Altbau hilft.

Maßgeschneiderte Konzepte ermöglichen Ihnen, auch im umkämpften Markt der Bestandsimmobilien Investitionschancen zu haben.

Altbaufassade
Modernes Wohnzimmer mit Terrasse

Vorteile & Nachteile von Bestandsimmobilien

Der größte Vorteil von Bestandsimmobilien: Es gibt meist bereits Mieter, die regelmäßige Zahlungen leisten. Investoren erhalten somit von Anfang an ein Zusatzeinkommen. Die Zinsrate des für den Kauf erforderlichen Darlehens kann gesenkt und die Belastung reduziert werden. Auch die Verwaltung eines Gebäudes lässt sich an einen vor Ort tätigen Partner übertragen. Dadurch müssen Sie nicht selbst als Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Ein weiterer Pluspunkt ist die Lage der meisten Bestandsimmobilien. Sie befinden sich bereits an strategisch günstigen Standorten. Anders als bei Neubauprojekten müssen Sie kein Grundstück finden, sondern sind gleich mitten im Geschehen. Auch der Preis ist je nach Alter der Immobilie und ihrem Zustand meist niedriger als die Neubaukosten.

Lediglich eine mögliche Renovierung oder Sanierung muss einkalkuliert werden. Diese hängt ebenfalls von der Beschaffenheit der Immobilie ab. Wir beraten Sie gern, wie hoch die voraussichtliche Investition in weitere Umbauten ausfällt und vermitteln bei Bedarf gleich passende Dienstleister. So halten Sie auch in diesem Bereich die preisliche Belastung gering und sparen sich aufwendige Arbeiten.

Nutzen Sie jetzt die Möglichkeit der individuellen Beratung bei Pienzenauer Immobilien Landshut und besprechen Sie mit uns Ihre künftige Kapitalanlage!

Kontaktieren Sie uns
Für eine unverbindliche Beratung, auch außerhalb unserer üblichen Geschäftszeiten.